Test: Brennenstuhl SOL80 plus – Solar LED Strahler mit Bewegungsmelder

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:
Brennenstuhl Solar LED Strahler SOL 80 Plus

Brennenstuhl Solar LED Strahler mit Bewegungsmelder SOL80 plus im Test

Für die Rückseite unseres Hauses war ich auf der Suche nach einem LED Strahler, der durch ein Solarpanel mit Strom versorgt wird. An dieser Seite des Hauses steht nämlich leider kein Stromanschluss zur Verfügung und ich habe absolut keine Lust, eine neue Leitung zu legen. Außerdem finde ich das Thema LED Beleuchtung mit Solarstrom sehr spannend, zudem spart man natürlich auch noch ein wenig Stromkosten. Zum Glück handelt es sich bei dieser Hausseite um die nach Süden gerichtete Seite, so sollte der LED Strahler genügend Sonnenlicht zum Laden bekommen.

Überzeugt durch die guten Bewertungen bei Amazon habe ich mich für den Brennenstuhl SOL80 plus entschieden, einen LED Strahler mit separatem Solarmodul. Als Amazon Prime Mitglied habe ich den Strahler übrigens Versandkostenfrei und schon am nächsten Tag (bei Bestellung um ca. 18:00 Uhr) geliefert bekommen.

Inhaltsverzeichnis

Hier können Sie schnell zu einem Abschnitt des LED Strahler Testberichts navigieren

– Brennenstuhl SOL80 Plus – Alle Daten im Überblick
– Die Installation
   – Installation des LED Strahlers mit Bewegungsmelder
   – Installation des Solarmoduls
-Inbetriebnahme und Einstellungen
   – Einstellungsmöglichkeiten
– Leuchtkraft und Abstrahlwinkel
– Solarmodul und Akku
– Vorläufiges Fazit

Brennenstuhl SOL80 plus – Alle Daten im Überblick

Damit Sie sich einen schnellen Überblick verschaffen können, hier die wichtigsten Daten zum Solar LED Strahler im Überblick:

  • Separates Solarmodul, 15×20 cm, 10V/140+-10mA
  • 4,75 Meter Kabellänge
  • 6V/4000 mAh Blei-Gel Akku
  • 8 SMD LEDs à 0,5 Watt
  • 350 Lumen Lichtstrom
  • Bewegungsmelder mit 180° horizontalem Überwachungswinkel, bis zu 12 Meter Reichweite
  • Schutzklasse IP44
  • Dämmerungssensor

Die Installation

Installation des LED Strahlers mit Bewegungsmelder

Solar LED Strahler Test - Brennenstuhl SOL80 plus - verdreht

Der Strahler lässt sich durch drehen leicht zu den Seiten hin ausrichten. Vertikal ist er Stufenlos einstellbar. Der Bewegungsmelder lässt sich unabhängig vom Strahler in alle Richtungen ausrichten.

Bevor man den Brennenstuhl LED Strahler in Betrieb nehmen kann, muss man den Blei-Gel-Akku einmal komplett aufladen. Das kann man entweder über das Solarmodul machen, was bis zu 4 sonnige Tage dauern kann. Schneller geht es mit einem Ladegerät (nicht im Lieferumfang, 12V DC, min. 400mA, Hohlstecker, innen positiv, 5,5/2,1). Auch mit dem Ladegerät dauerte der Ladevorgang bei mir ca. 14 Stunden, bis die Ladeleuchte auf grün wechselte. Achten Sie darauf, dass der Hauptschalter beim Laden auf OFF gestellt ist.

Danach kann man den LED Strahler und das Solarmodul installieren. Der Strahler kann entweder an der Wand oder über Kopf unter einem Dachvorsprung angebracht werden, so dass er direkt nach unten strahlt. Bei letzterer Methode muss darauf geachtet werden, dass der Strahler vor Regen geschützt ist, da er anscheinend bei einer Über-Kopf-Montage nicht komplett Spritzwassergeschützt ist. Ich habe mich für die Montage direkt an der Wand entschieden.

Zur Montage des LED Strahlers sowie des Solarmoduls sind passende Schrauben und ordentlich stabil aussehende Steindübel beigelegt.

Der Strahler lässt sich in der Vertikalen stufenlos ausrichten, außerdem ist er drehbar. Durch das Drehen kann man erreichen, dass der Strahler ein kleines Stück mehr nach Links oder Rechts strahlt. Schade aber, dass man ihn nicht einfach auch in der Horizontalen stufenlos ausrichten kann.

Der Bewegungsmelder lässt sich unabhängig vom Strahler selbst sowohl horizontal als auch vertikal verstellen, so dass man optimal den Bereich einstellen kann, den der Sensor überwachen soll. Wenn man diesen Bereich eingrenzen möchte, kann man übrigens einfach einen Teil des Bewegungsmelders mit undurchsichtigem Klebeband abdecken.

Installation des Solarmoduls

Solar LED Strahler Test Brennenstuhl SOL80 plus Solarmodul Installation

Das Solarmodul des Brennenstuhl SOL80 LED Strahlers wird mit 4 Schrauben befestigt und lässt sich leider nur vertikal ausrichten

Das Solarmodul sollte so angebracht werden, dass es möglichst viel direktes (!) Sonnenlicht abbekommt. Das heißt: In einem winkel von 30-40 Grad Richtung Süden, ohne dass es Schatten, zum Beispiel von Bäumen, abbekommt. Bei mir war das kein Problem, da die komplette Hauswand nach Süden ausgerichtet ist und kein Baum zwischen der Sonne und dem Solarmodul steht. Ansonsten: Das robust aussehende Kabel ist stolze 4,75 Meter lang – man sollte also in den allermeisten Situationen einen passenden Platz zur Montage finden.

Schade ist es, dass das Solarmodul lediglich vertikal ausgerichtet werden kann, nicht aber horizontal. Das ist wahrscheinlich der Fall, um die Stabilität auch bei starkem Wind leichter gewährleisten zu können.

Inbetriebnahme und Einstellungen

Solar LED Strahler Test Brennenstuhl SOL80 plus Ladebuchse

Über diese Ladebuchse lässt sich der LED Strahler in ca. 12-16 Stunden aufladen. Erst danach kann er erstmalig in Betrieb genommen werden – aber auch eine Erstaufladung über das Solarmodul ist möglich.

Nachdem der Akku einmal komplett geladen wurde (Ladeanzeige leuchtet grün), kann der Brennenstuhl SOL80 in Betrieb genommen werden. Alles was man dafür machen muss: Den Hauptschalter an der Unterseite des LED Strahlers von OFF auf AUTO umschalten. Wenn Sie schon am Tag die Funktion des Strahlers und des Bewegungsmelders testen wollen, drehen Sie den Drehregler mit der Beschriftung LUX voll in Richtung der abgebildeten Sonne. Jetzt ist der Dämmerungssensor so eingestellt, dass der Bewegungsmelder selbst bei Tageslicht aktiv ist. Laufen Sie jetzt im vom Bewegungsmelder überwachten Bereich herum. Der Brennenstuhl SOL80 LED Strahler sollte jetzt aufleuchten.

Einstellungsmöglichkeiten

An der Unterseite des Bewegungsmelders befinden sich 3 Drehregler, mit denen man stufenlose Einstellungen vornehmen kann:

  • Brennenstuhl Solar LED Strahler SOL80 plus Einstellungen

    Die drei Drehregler, über die man alle Einstellungen beim Brennenstuhl SOL80 plus vornehmen kann

    TIME – Mit diesem Drehregler kann man einstellen, wie lange der LED Strahler leuchten soll, wenn der Bewegungsmelder ausgelöst wird. Steht der Regler voll auf dem Minuszeichen, leuchtet der Strahler bei Aktivierung für 10 Sekunden. Voll auf das Pluszeichen gedreht, erhöht sich die Leuchtdauer auf eine Minute. Wie gesagt kann man mit dem Regler eine stufenlose Einstellung zwischen diesen beiden Werten vornehmen. Eine Minute hört sich vielleicht nicht nach viel an – dabei sollte man aber bedenken, dass diese Leuchtdauer wieder von vorne beginnt, sobald der Bewegungsmelder eine weitere Bewegung registriert. Beispiel: Wenn der Strahler ausgelöst wird und schon 30 Sekunden brennt, fängt die Minute wieder von vorne an, wenn eine weitere Bewegung erkannt wird. Die Leuchtdauer beträgt dann also 1 Minute und 30 Sekunden.

  • SENSE – Mit dem mittleren Drehregler kann man die Empfindlichkeit des Bewegungsmelders einstellen. Steht er voll auf dem Pluszeichen, wird der Bewegungsmelder schon durch jedes Kleintier, etwa ein Igel oder eine Katze ausgelöst. Eine mittlere Einstellung ist hier sinnvoll.
  • LUX – Wie bereits oben erwähnt, wird mit dem letzten Drehregler eingestellt, ab wann der Dämmerungssensor den Bewegungsmelder (und damit den gesamten Solar LED Strahler) aktivieren soll. Voll in Richtung Sonne gedreht, ist der Strahler selbst am helllichten Tag aktiv. Voll in Richtung Mond, muss es tiefste und dunkelste Nacht sein, damit der Bewegungsmelder aktiv wird. Eine mittlere Einstellung mit einer leichten Tendenz in Richtung Mond ist hier eine empfehlenswerte Einstellung, so wird der LED Strahler bei einsetzender Dämmerung aktiviert.

Info zum Thema Bewegungsmelder Empfindlichkeit:

Wie genau ein Passiver Infrarot (PIR) Bewegungsmelder, wie er im Brennenstuhl SOL80 plus verbaut ist, anspricht, hängt auch von der Umgebungstemperatur ab. Der Sensor wird nämlich durch den Temperaturunterschied einer Person zu ihrem Umfeld ausgelöst. Das dieser Temperaturunterschied im Sommer geringer ist (da die Umgebungstemperatur höher ist), sollte man den Bewegungsmelder im Sommer empfindlicher einstellen als im Winter.

Leuchtkraft und Abstrahlwinkel

Solar LED Strahler Test - Brennenstuhl SOL80 plus Leuchtkraft

Beim Brennenstuhl SOL8ß Plus bringen es 8 LEDs mit jeweils 0,5 Watt auf 320 Lumen Lichtstrom

Die 8 mal 05, Watt LEDs, die im Brennenstuhl SOL80 LED Strahler verbaut sind bringen es auf einen Lichtstrom von 350 Lumen, also respektable 87,5 Lumen pro Watt. Zum Vergleich: Glühbirnen bringen es auf ungefähr 12 Lumen/Watt, Halogenleuchtmittel auf ca. 30 Lumen pro Watt.

Natürlich sind 320 Lumpen nicht unglaublich hell, aber wer denkt, dass man mit einem Solar LED Strahler für 45 Euro einen ganzen Fußballplatz ausleuchten kann, dem ist eh nicht mehr zu helfen. Leider scheinen viele Leute Vorstellungen ähnlich wie diese zu haben.

Für meinen Zweck, nämlich die Rückseite des Hauses zu beleuchten, so dann man die ca. 3 Meter entfernt gelegene Treppe mühelos hinunter laufen kann, reicht der Strahler auf jeden Fall aus. Wer größere Flächen beleuchten möchte, der sollte am besten zu mehreren dieser Strahler greifen. Ein Vergleich: Ein Solar LED Strahler mit Bewegungsmelder der Firma Steinel (Steinel Xsolar) bringt es auf 150 Lumen und kostet stolze 190 Euro (zirka). Für das Geld bekommen Sie also vier Brennenstuhl SOL80 Plus mit jeweils 350 Lumen…

Der Abstrahlwinkel beträgt laut Herstellerangabe 180 Grad, das Licht wird also sehr breit gefächert, was für die Beleuchtung einer Außenfläche ja sehr von Vorteil ist.

Solarmodul und Akku

Brennenstuhl Solar LED Strahler SOL80 plus Funktionen

An das Ding: Über den Hauptschalter machen Sie den Brennenstuhl Solar LED Strahler scharf. Auch im Bild: Die verstellbare Halterung des Bewegungsmelders (links)

Ein voll geladener Akku reicht laut Hersteller aus, um den Strahler 2 Stunden lang am Stück leuchten zu lassen. Das hört sich nicht nach viel an, aber wenn man bedenkt dass der Strahler pro Tag vielleicht nur 5 mal für jeweils 1 Minute brennt, dann hält ein Akku also 24 Tage lang. Wenn man der Herstellerangabe glaubt, dass der Akku etwa 4 sonnige Tage braucht, um voll geladen zu werden, dürfte es eigentlich zu Ausfällen wegen Strommangels kommen. Bei dieser Rechnung ist natürlich der Dauerhafte Stromverbrauch des Dämmerungssensors sowie der Stromverbrauch des Bewegungsmelders, wenn er aktiv ist, mit eingerechnet. Beides dürfte aber nicht zu sehr ins Gewicht fallen. Laut Brennenstuhl kann der SOL80 plus ohne Probleme 7 bewölkte Tage überbrücken.

Ich werde in den nächsten Wochen berichten, ob es bei meinem Brennenstuhl Solar LED Strahler zu Strombedingten Ausfällen kommt – schließlich haben wir gerade Winter und die Sonne ist nicht gerade oft unser Gast. Momentan hängt er, mit einem Ladegerät voll aufgeladen, an der Hauswand und ist betriebsbereit. Mal schauen, ob er mit dem schlechten Wetter der nächsten Wochen klarkommt.

Vorläufiges Fazit

Der Strahler wirkt sehr gut verarbeitet und ließ sich leicht montieren – schließlich muss man für einen Solar LED Strahler nicht extra ein Stromkabel verlegen. Absolut praktisch ist es, dass das Solarmodul separat ist, so ist der Strahler variabler einsetzbar.

Die Helligkeit des Brennenstuhl SOL80 plus reicht für meine Zwecke vollkommen aus – wer es heller mag sollte mehrere dieser Strahler einsetzen oder eben doch eine Stromleitung legen um einen LED Strahler mit Feststrom zu betreiben. Wenn man bedenkt, dass man dank des Solarmoduls keinerlei Stromkosten hat, macht die Anschaffung eines Solar LED Strahlers mit Bewegungsmelder gleich noch mehr Sinn.

Ob der Brennenstuhl SOL80 plus auch im eher düsteren Winter genügend Strom über das Solarmodul bekommt, werde ich in wenigen Wochen an dieser Stelle berichten. Auch ob der LED Strahler der Witterung mit viel Regen und Sturm Stand hält, wird die Zeit zeigen.

Bisher bin ich positiv von dem mit nur 45 Euro sehr günstigen Solar LED Außenlicht überrascht, mal sehen was die Zeit bringt. Ich werde auf jeden Fall hier im Blog darüber berichten.

Hier bekommen Sie den Brennenstuhl SOL80 plus
Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

, , , , ,

(Noch) keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar